Blauer Tiger in Ihrem Bildschirm

01.06.2018

Tag für Tag, Stunde für Stunde verschlingt dieser blaue Tiger Ihre Augen.

 

Strahlung von Bildschirmen ist gefährlich für die Sicht. Dies ist bekannt. Dieser Artikel zeigt, wie Bildschirme mit minimalen gesundheitlichen Schäden verwendet werden. Dieser Artikel basiert auf der Analyse von Veröffentlichungen der neuesten wissenschaftlichen Forschung.

Wir schauen jeden Tag auf unsere Bildschirme - Fernseher, Monitore, Smartphones, Laptops, Tablets. Sie wurden zu einem Teil unseres Lebens.

Wenn Sie nach längerem Gebrauch des Bildschirms auf Ihre Gefühle achten, bemerken Sie möglicherweise [1]:

  • unangenehme Empfindungen in den Augen, wie Müdigkeit, Schmerzen, Brennen, Trockenheit usw.;
  • leichte Reizung der Gesichtshaut.

Das ist Ihr Körper, der die Gefahr des blauen Lichts signalisiert.

Aber die Gefahr ist viel tiefer als diese harmlosen Signale.

Irreversible Zerstörungsprozesse treten auf zellulärer Ebene ein [2].

Wir stellen zur Verfügung Auszüge wissenschaftlicher Untersuchungen hier https://mitralicht.de/blaue-gefahr-wissenschaftliche-beweise/

Das Problem ist die Spitze des blauen Lichts

Fig. 1 Alle Bildschirme zeigen das Spektrum vom weißen Licht, das diese Geräte aussenden.

Alle modernen Bildschirme haben LED- oder OLED-Hintergrundbeleuchtung.

Das Spektrum der Strahlung des Bildschirms weist in seiner Zusammensetzung eine Spitze von blauem Licht mit einer Wellenlänge von 440-460 nm auf. Es ist ein kurzwelliges, hochenergetisches sichtbares Licht. Seine Strahlung ist gesundheitsschädlich, besonders für die Netzhaut der Augen. Auch die zirkadiane Rhythmen werden gestört und die Gesichtshaut altert vorzeitig.

Die Spitze des blauen Lichts erzeugt all diese Probleme. In der Natur gibt es kein Peakspektrum.

Alle Augenreaktionen werden unter dem Einfluss von natürlichem Sonnenlicht gebildet.

Das Auge stellt seine Empfindlichkeit in Relation zum gelb-grünen Teil des Spektrums ein.

Fig. 2 Spektrum des Sonnenlichts.
LED Monitor spectrum laptop
Fig. 3 Das Spektrum des Laptops.

Die Spitze des blauen Lichts in modernen Bildschirmen ist 2-4 mal größer als der gelb-grüne Teil des Spektrums. Das Auge kann seine Empfindlichkeit gegenüber der Spitze des blauen Lichts nicht richtig einstellen. Im Ergebnis fällt zu viel blaue Lichtenergie auf die Netzhaut des Auges ein, sie zerstört die Photorezeptoren des Auges und unterdrückt die Produktion von Melatonin.

 

Daraus kann man schlußfolgern, dass je mehr die Spitze des blauen Lichts in Bezug auf das Hauptspektrum ist, desto gefährlicher ist ein solches Licht für die Augen.

Mechanismus der Augenschäden durch das blaue LED-Licht

Wissenschaftler haben bereits mehr als 1.000 wissenschaftliche Studien über die schädlichen Auswirkungen von blauem Licht auf lebende Zellen und in erster Linie auf die Zellen der Sensoren des Auges - die Netzhaut - veröffentlicht.

 

Wissenschaftler führten unter der Leitung von Professor Funk vom Institut für Anatomie der TU Dresden eine Reihe von Studien durch, die zeigten, dass die Bestrahlung mit blauem LED-Licht die Bildung einer großen Menge von ROS und oxidativem Stress in der Netzhaut verursacht. Dies ist ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung von degenerativen Erkrankungen der Netzhaut, einschließlich der Makuladegeneration - der Hauptursache für Erblindung in hoch entwickelten Ländern - [3].

Wissenschaftler nennen diese Strahlung "Blaue Gefahr". Wir haben diese Gefahr den "Blauen Tiger" genannt, der auf Ihrem Bildschirm lebt. Tag für Tag, Stunde für Stunde verschlingt dieser blaue Tiger Ihre Augen.

Die Spitze des blauen Lichts führt zur Makuladegeneration

Makuladegeneration ist eine Krankheit, die mit einem Verlust der Sehkraft verbunden ist.

Dies ist eine chronische, progressive Augenkrankheit, die durch die Ansammlung von Lipofuszin-Granula in der Netzhaut verursacht wird.

Zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten stellen den Zusammenhang zwischen dem Einfluss von BLAUEM Licht und der Ansammlung von Lipofuszin her. Die Menge an angesammeltem Lipofuszin hängt von der gesamten (integrierten) Lichtbelastung der Augen ab.

Die Entfernung des unter der Netzhaut angesammelten Lipofuszin ist unmöglich!

Dies ist die Ressource Ihrer Augen, die einen begrenzten Wert hat.

 

Besonders stark wird diese Ressource durch den Peak des blauen Spektrums der modernen Bildschirmbeleuchtung zerstört.

 

Bei Kindern und Jugendlichen verläuft die Ansammlung von Lipofuszin unter Einwirkung des blauen Lichts viel schneller als bei Erwachsenen. Denn mit zunehmendem Alter wird das optische System des Auges gelb und fängt an, als Schutzfilter gegenüber dem Blaulicht zu wirken.

Statistiken

Statistiken der letzten Jahre lassen Sie ernsthaft nachdenken.

Gegenwärtig leiden in Deutschland etwa 6 Millionen Menschen, die Makuladegeneration erkrankt sind [4].

In nur wenigen Jahren hat sich diese Zahl um mehrere Millionen erhöht, die Zahl der MD-Patienten und die Rate ihrer Zunahme erlauben es uns, sie – EPIDEMIE zu nennen.

Besonders alarmierend ist das Auftreten dieser Krankheit bei jungen Menschen - juvenile Makuladegeneration. Denn heute leiden in Deutschland bereits 8000 junge Menschen im Alter von etwa 20 Jahren an der Stattgarter Krankheit - der ersten Form der Makuladegeneration.

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts war diese Krankheit kaum vertreten.

Wissenschaftler vermuten, dass dies eine Gebühr für die übermäßige Verwendung von künstlichem blauem Licht ist.

Ist es möglich, mit Makuladegeneration zu leben?

Sie können. Aber dieses minderwertige Leben ist unbequem, teuer und unangenehm.

 

Kann die Makuladegeneration geheilt werden?

Nein. Dies ist eine chronische, fortschreitende Krankheit. Der Patient braucht ständig eine unangenehme und teure Behandlung, um das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen.

Schutz

Wissenschaftler haben hervorragende Arbeit geleistet, um nicht nur das Problem der "Blauen Gefahr" zu identifizieren, sondern auch wirksame Schutzmaßnahmen zu finden.

 

Die effektivste, einfachste und sicherste Schutzmethode ist ein Filter, der blaues Licht absorbiert:

  • Bildschirmschutz
  • Brillen
blaulichtfilter ML 1.1

Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung haben gezeigt, dass die Verwendung von speziellen Schutzfilter [5]:

  • Reduziert den Zelltod um 56-89%
  • Reduziert DNA-Schäden um 57-81%
  • Reduziert die Bildung reaktiver Sauerstoffformen
  • Erhöht die Lebensfähigkeit der Zellen

Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass spezielle Filter ein wirksames Mittel sind, um die Augen vor phototoxischen Schäden des blauen Lichts von allen modernen Bildschirmen zu schützen.

Schutzmittel - das ist die Norm des Lebens

Menschen schützen ihre Ohren vor übermäßigem Lärm, ihre Augen vor Funken oder Strahlen, Hände vor Schmutz und korrosiven Chemikalien. Das ist die Kultur der Arbeit. Wir schützen uns mit einem Regenschirm vor dem Regen, setzen einen Helm auf, wenn wir Fahrrad fahren oder warme Kleidung, wenn es kalt ist - das ist die Norm des Lebens. Alle Schutzmittel schaffen gewisse Unannehmlichkeiten, aber wir benutzen sie bewusst. Dies ist die Wahl von intelligenten Menschen.

Es ist Zeit, die Gefahr von blauem Licht zu verstehen. Wir müssen uns selbst und unsere Lieben vor gefährlichen LED-Strahlungsschirmen schützen.

SCHLUSSFOLGERUNG

Wissenschaftler argumentieren auf der Grundlage zahlreicher Studien, dass blaues LED-Licht für die langfristige Exposition gesundheitsschädlich ist.

Laut Wissenschaftlern: "Unsere Gesellschaft ist einer übermäßigen Menge blauer Strahlung ausgesetzt. Offensichtlich ist es notwendig, die Augen vor diesen Strahlungen zu schützen, insbesondere vor der Strahlung der Bildschirme. "

 

MERKEN SIE SICH - Bildschirme sind heute der Hauptfaktor, der unsere Augen schädigt.

Die blaue Spitze der Bildschirme schädigt die Augen 10-20 Mal mehr als die warme LED-Beleuchtung. Die Strahlung des Bildschirms scheint ohne Rückreflexionen direkt in unsere Augen. Darüber hinaus konzentriert sich das Auge auf das Bildschirmbild. Dies bedeutet, dass aus dem Bildschirm in das Auge eine intensive Spitze von blauem Licht, überhaupt nicht geglättet wird.

Die einfachsten Schutzmittel sind spezielle Filter.

Es ist wichtig, den richtigen Filter auszuwählen, um einen effektiven Schutz zu erreichen.

Japanische Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Schutzwirkung von Lichtfiltern von der Transmission des Blaulichtfilters im Bereich von 440-465 nm abhängt [6].

Memo zum Kauf

Wenn Sie den Filter kaufen:

  • Sie werden sehen, wie viel Prozent des Blaulichtfilters im Bereich von 440 - 465 nm ausschneidet.
  • Beachten Sie, ob der Filter die Farbbalance beibehält. Wenn der Filter die Farbbalance verletzt, um darin unangenehm zu wirken, werden die Augen sehr schnell müde.

Passen Sie auf Ihre Augen auf. So können Sie Ihr ganzes Leben nicht nur diese schöne Welt sehen, sondern auch weiterhin Ihre Gadgets nutzen.

Referenzliste:

 

1/ Logaraj M, Madhupriya V, Hegde S. Computer vision syndrome and associated factors among medical and engineering students in Chennai. Ann Med Health Sci Res. 2014;4:179–185. [PMC free article] [PubMed]

2/ Jaadane I, Boulenguez P, Chahory S, et al. Retinal damage induced by commercial light emitting diodes (LEDs) Free Radic Biol Med. 2015;84:373–384.[PubMed]

3/ Roehlecke C, Schumann U, Ader M, Brunssen C, Bramke S, et al. (2013) Stress Reaction in Outer Segments of Photoreceptors after Blue Light Irradiation. PLoS ONE 8(9): e71570. doi:10.1371/journal.pone.0071570

4/ DOG 2017: Bei ersten AMD-Anzeichen sofort den Augenarzt aufsuchen Kerstin Ullrich Pressestelle, Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft, 09/18/2017: https://idw-online.de/en/news?print=1&id=681230 http://www.dog.org/wp-content/uploads/2017/02/Print-PM-DOG-2017-AMD_F.pdf

5/ Chamorro E, Carralero SF, Bonnin-Arias C, Pérez-Carrasco MJ, de Luna JM, et al. (2013) Photoprotective Effects of Blue Light Absorbing
Filter against LED Light Exposure on Human Retinal Pigment Epithelial Cells In Vitro. J Carcinog Mutagen S6: 008. doi:1:10.4172/2157-2518.S6-008

6/ Kaho Hiromoto, Yoshiki Kuse, Kazuhiro Tsuruma, Nobuyuki Tadokoro, Nobuyuki Kaneko, Masamitsu Shimazawa, Hideaki Hara, "Colored lenses suppress blue light-emitting diode light-induced damage in photoreceptor-derived cells," Journal of Biomedical Optics 21(3), 035004 (23 March 2016).https://doi.org/10.1117/1.JBO.21.3.035004

Feedback unserer Kunden

"Alles super! Vielen Dank! Schutzfolie ist auf dem Monitor schön unauffällig."​.

"Der Filter funktioniert. Ich bin sehr zufrieden!"​

"Gutes Preis-Leistungsverhältnis. Gutes Ergebnis."

"Der Filter schützt wirklich. Jetzt habe ich weniger Anspannung in meinen Augen."​

"Sehr gut. Ich habe Verbesserungen in meinen Augen bemerkt. Kann nur empfehlen."​