SCHUTZ DER SEHKRAFT

Die menschliche Sehkraft hat sich unter der Einwirkung des natürlichen Tageslichtes gebildet.

Das Spektrum des Sonnenlichts ist gleichmäßig.

Wir sind jedoch in unserem gegenwärtigen Leben gezwungen, die meiste Zeit bei künstlicher Beleuchtung zu verbringen. Die Realität ist leider so, dass bei der künstlichen Beleuchtung, besonders bei Leuchtstofflampen und minderwertigen Leuchtdioden, unser Sehsystem beschädigt wird. Eine langwierige Arbeit an Computermonitoren ist für die Sehkraft auch schädlich.

Laut Wissenschaftlern: "Unsere Gesellschaft ist einer übermäßigen Menge blauer Strahlung ausgesetzt. Offensichtlich ist es notwendig, die Augen vor diesen Strahlungen zu schützen, insbesondere vor der Strahlung der Bildschirme. "

Warum die künstliche Beleuchtung und die Arbeit an Computermonitoren die Sehkraft beeinträchtigen?

Hauptgründe:

  • Falsches Spektrum. Die Leuchtstofflampen haben ein „spitzenartiges“ Spektrum, das die richtige Regulierung der Pupille erschwert. Die „Spitzen“ des Spektrums dieser Lampen beschädigen die Augen. Die minderwertigen Leuchtdioden und Monitoren haben die „Spitze“ im blauen Spektrum. Diese „Spitze“ beschädigt die Netzhaut des Auges. Infolge der ständigen Einwirkung des falschen Spektrums auf die Augen verschlimmert sich die Sehkraft um vieles früher und das Risiko der vorzeitigen Blindheit nimmt zu.
  • Flimmern oder Pulsieren. Auf dem Enzephalogramm des Gehirns wird die Reaktion auf das Pulsieren der Beleuchtung ab dem Pulsationspegel 2-3 % fixiert. Die übrigen Prozesse der Gehirntätigkeit beginnen mit diesem Moment zu bremsen. Dies zeigt sich an der schnellen Ermüdbarkeit, der Senkung der Aufmerksamkeitsfunktionen, der Produktivität und der Müdigkeit der Augen.

WAS IST ZU MACHEN?

Man kann mit dem Verlust der Sehkraft einverstanden sein und ein ständiger Patient des Augenarztes werden.

Man kann von der künstlichen Beleuchtung, dem Fernseher und PC Abstand nehmen.

Oder man kann bewusst in der heutigen Realität leben und rational die Methoden des Augenschutzes auswählen.

METHODEN DES AUGENSCHUTZES:

Minimierung des Einfalls des Blaulichts in unsere Augen

Verstärkung der Schutzmechanismen des Organismus

  • Nutzung eines Schutzfiltersam Monitor, der die Blau Licht Spitze abschneidet
  • Richtige Einstellung des Monitors
  • Nutzung von Computerbrillen.
  • Richtige Ernährung
  • Pflege für die Augen
  • Yoga für die Augen
  • Schlechteste Sachen loswerden

Minimierung des Einfalls des Blaulichts in unsere Augen

Wir bieten zur Minimierung des Blaulichteinfalls in unsere Augen einen komplexen Schutz

Schutzfilter

Die effektivste, einfachste und sicherste Schutzmethode ist ein Filter, der blaues Licht absorbiert

Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung haben gezeigt, dass die Verwendung von speziellen Schutzfilter:

  • Reduziert den Zelltod um 56-89%
  • Reduziert DNA-Schäden um 57-81%
  • Reduziert die Produktion von reaktiven Sauerstoffspezies
  • Erhöht die Lebensfähigkeit der Zellen

Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass spezielle Filter ein wirksames Mittel sind, um die Augen vor phototoxischen Schäden des blauen Lichts von allen modernen Bildschirmen zu schützen.

Fragen sind herzlich willkommen ! - Wir beraten Sie sehr gern - !

Bei Produktdetail und Rabatt Preis-Fragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung

Verstärkung der Schutzmechanismen des Organismus

Richtige Ernährung

Pflege für die Augen

Yoga für die Augen

Schlechteste Sachen loswerden

Essen für die Augen, die vom gefährlichen Blaulicht zu schützt

Lutein wirkt als Lichtfilter und schützt die Netzhaut von der Spitze des blauen Lichts.

Daher hilft Nahrung mit einem hohen Gehalt an Lutein, die Augen vor der Spitze des blauen Lichts zu schützen.

Nahrungsmittel mit hohem Gehalt an Lutein (+Zeaxanthin) (jeweils mg in 100g), die angegeben Werte können nach Sorte und Anbau schwanken

(nach: USDA National Nutrient Database für Standardreferenzveröffentlichung)

Nachrungsmittel​

Luteingehalt in mg/100g,
Rohprodukt

Luteingehalt in mg/100g,
gekochtes Produkt

Spinat

12 mg

Eingefroren – 12 mg

Gekocht – 11,3 mg

Eingemacht – 8,7 mg

Grünkohl

6,26 mg

Eingefroren – 5,36 mg

Gekocht – 4,98 mg

Pistazien

2,9 mg

Getrocknet, gebraten – 1,16 mg

Erbsen, grün

2,47 mg

Eingefroren – 2,4 mg

Gekocht – 2,59 mg

Eingemacht – 1,35 mg

Zucchini

2,12 mg

Eingefroren – 2,1 mg

Gekocht – 1,87 mg

Lauch

1,9 mg

Gekocht – 0,92 mg

Rosenkohl

1,59 mg

Eingefroren – 1,54 mg

Gekocht – 1,29 mg

Kürbis

1,5 mg

Gekocht – 1 mg

Eingemacht – 0 mg

Brokkoli

1,4 mg

Eingefroren – 1,12 mg

Gekocht – 1,08 mg

Mais, gelb

0,64 mg

Eingefroren – 0,13 mg

Gekocht – 0,9 mg

Eingemacht – 1,04 mg

Getrocknet – 1,3 mg

Spagel

0,71 mg

Eingefroren – 0,61 mg

Gekocht0,7 mg

Eingemacht – 0,63 mg

Eigelb

1,09 mg

Getrocknet – 1,13 mg

Die Firma Mitra Licht – ist Ihr kompetenter Partner für Sie.

Den Kontakt zu uns können Sie  hier aufnehmen.